Entsorgung

Entsorgung von kohlenwasserstoffhaltigen Abfällen

Kohlenwasserstoffe machen – nach Definition der Weltgesundheitsorganisation WHO – den Hauptteil der flüchtigen organischen Verbindungen (abgekürzt auch VOC) aus; diese gelten bei Emission als umweltschädigend. Aus diesem Grund gelten bei dem Umgang mit kohlenwasserstoffhaltigen, flüssigen Abfälle besondere Vorsichtsmaßnahmen und diese Abfälle sollten weitestgehend vermieden werden.

Kohlenwasserstoffhaltige Abfälle sind unter anderem:

  • ölhaltige Bohrschlämme und –abfälle
  • ölhaltige Abfälle aus der Kühlwasserbehandlung
  • wässrige Waschflüssigkeiten
  • Abfälle aus der Dampfentfettung
  • ölhaltige Abfälle
  • Fett- und Ölmischungen aus Ölabscheidern

Fallen dennoch derartige Abfälle an, so sind wir bei Latoschik + Fischer die richtigen Ansprechpartner.
Mit Kompetenz, über 50 Jahren Erfahrung und Expertise finden wir die umweltschonendste und wirtschaftlichste Möglichkeit für die Entsorgung.

In unserem Hause steht uns ein eigenes Abfallzwischenlager mit Behandlungsanlage für die von uns übernommenen Rückstände zur Verfügung. Es ist auf Grundlage des Bundesemissionsschutzgesetzes genehmigt und entspricht damit in Technik und Umweltschutz den neuesten Anforderungen. Die Gesamtlagerkapazität beträgt über 350 m³.

Benötigen Sie weitere Informationen? Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail.
Gerne beantworten wir Ihnen offene Fragen und beraten Sie unverbindlich.

Kontaktformular